Personenbezogene Daten,
Betroffener,
Verantwortliche Stelle

„Personenbezogene Daten“ sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person („Betroffener“).

„Verantwortliche Stelle“ ist jede Person oder Stelle, die personenbezogene Daten für sich selbst erhebt, verarbeitet oder nutzt oder dies durch Auftragsdatenverarbeiter vornehmen lässt.

Für das Vorliegen personenbezogener Daten, und damit der Anwendbarkeit des BDSG, ist es also entscheidend, dass der Betroffene als Einzelner identifiziert ist oder zumindest identifiziert werden kann, ggf. mit Hilfe zusätzlicher Informationen. – Dagegen findet das BDSG bei anonymisierten Daten, die keinem Einzelnen zugeordnet werden können, keine Anwendung.

[Details in Wikipedia]
[§3 Abs. 1, 7 BDSG in juris]

Hinterlasse eine Antwort