Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Zweck des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist es, „den einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personen­bezogenen Daten in seinem Persönlich­keits­recht beeinträchtigt wird.“

Es regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten insbesondere in der Privatwirtschaft, sofern nicht im Einzelfall andere, bereichsspezifische Rechtsvorschriften Vorrang haben. Ähnlich wie die Datenschutzgesetze anderer EU-Mitgliedsstaaten setzt es die Europäische Datenschutzrichtlinie 95/46/EG in nationales Recht um.

[Details in Wikipedia]
[Gesetzestext in juris]

Hinterlasse eine Antwort