„Risk Management ist Chefsache“

Worum geht es?

„… den einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personen­bezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.“ – kurz, um den Datenschutz, so wie ihn das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt.

Was geht Sie das an – zum Beispiel als Firmenchef?

Für den Umgang mit persönlichen Daten, sei es intern von Kunden oder Mitarbeitern oder aber extern beim Outsourcing und im Konzernverbund, gelten strikte Rechts­vorschriften (Zulässigkeit von Verarbeitung oder Übermittlung, Melde- und Auskunfts­pflichten, technisch-organisatorische Maßnahmen, Dienstleister­verträge).

Für deren Kenntnis und Einhaltung ist die Firmenleitung verant­wortlich; bei Verstößen drohen Ordnungsgelder oder Strafen, außerdem öffentlicher Reputations­schaden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Nach einer Ist-Analyse und Dokumentation aller Arten personenbezogener Daten, die im Unternehmen verarbeitet werden, ermitteln wir etwa nötige Verbesserungen, z.B. im Bereich der Mitarbeiterschulung, der Organisation oder der Vertrags­gestaltung beim Outsourcing. Auf Wunsch begleiten wir deren anschließende Umsetzung.

Bei einer Bestellung zum externen Datenschutzbeauftragten entfällt für Sie darüber hinaus die behördliche Meldepflicht, und wir können neue Geschäftsprozesse bereits im Vorfeld optimieren.

Damit schaffen Sie Rechtssicherheit und zugleich demonstrieren Sie Ihren Kunden, Mitarbeitern und anderen Betroffenen den verantwortungsvollen Umgang mit deren Daten – heute zunehmend ein Wettbewerbsvorteil.

Hinterlasse eine Antwort